Wirtschaftswoche Ausgabe vom 2013-11-11 (Vorschau)

1230296.3mk4k

Mit der Bahn: stressfrei

in den skiwinter

Viele der schönsten Skigebiete Tirols sind mit

der Deutschen Bahn schnell und einfach erreich ­

bar, manchmal sogar fast direkt bis zum Lift.

Acht tägliche Direktverbindungen

mit ICE und EC

aus deutschen Städten

ermöglichen eine stressfreie

Anreise. Zusätzlich gibt es

zahlreiche einfachste Umsteigeverbindungen,

so dass Tirol aus

vielen Orten Deutschlands mit der

Bahn gut erreichbar ist. Und das

oft schneller als mit dem Auto.

So kann man morgens noch

entspannt in Hamburg, Köln oder

Berlin frühstücken und schon

am frühen Abend ± noch immer

entspannt ± die er sten Schritte im

feinsten Tiroler Schnee wagen.

Ob St. Anton am Arlberg, das

Ötztal, das Zillertal, Innsbruck,

das Stubaital, das Pitztal oder die

Skiregionen Wilder Kaiser und

Kitzbüheler Alpen: mit der Bahn

gelangt man auch richtig güns tig

in Tirols Skigebiete ± s chon ab

39 Euro in der 2. Klasse (solange

der Vorrat reicht). Auf kurzen

Verbindungen wird es sogar noch

günstiger, z.B. von München nach

St. Anton am Arlberg bereits ab

19 Euro. Familien sparen dabei

beson ders kräftig: eigene Kinder

und Enkelkinder unter 15 Jahren

reisen kostenlos mit (lediglich

ein Eintrag auf der Fahrkarte ist

erforder lich). Die BahnCard

25 bietet zusätzlich 25 Prozent

Rabatt auf das Europa­Spezial.

Noch ein großer Vorteil, wenn

man mit der Bahn reist: auch bei

winterlichen Fahrverhältnissen auf

den Straßen kommt man schnell

und sicher ans Ziel.

Alle Infos zum Angebot für

Reisenmit der Deutschen Bahn

nach Tirol gibt es unter

www.bahn.de/ tirol. Infos zum Gepäcktransport

der Deutschen Bahn

unter www.bahn.de/kuriergepaeck

Der vergLeIcH

mAcHT sIcHer

Reisezeiten, Kosten und

Umweltbelastung bei der

Anreise mit Zug, Auto oder

Flugzeug vergleichen? Ein

Klick auf www.bahn.de/verkehrsmittelvergleich

genügt.

mobIL vor orT

In zahlreichen Orten wie

zum Beispiel St. Anton am

Arlberg, Brixen im Thale,

Kitzbühel oder Hopfgarten

liegt der Bahn hof praktisch an

der Piste ± ein eigenes Auto

ist da unnötig. In fast allen

Wintersportorten gibt es dazu

regelmäßige Shuttlebusse, die

den Bahnreisenden direkt zum

Lift bringen. Oft sind der

Skipass oder die Gästekarte

der Unterkunft auch gleichzeitig

die Mobilitätskarte für den

Winter gast: ob z. B. im Ötztal,

im Zillertal, im Stubaital, oder

im Pitztal ± auch ohne Auto

sind Wintergäste richtig mobil.

hoch-genuss auf den 5 tiroler gletschern

Von Oktober bis weit in den Frühling hinein kann man in den 5 Tiroler Gletscherskigebieten

die ganze Pracht des hochalpinen Winters auf sich wirken lassen.

Die 5 Tiroler Gletscher bieten

nicht nur Hoch­Genuss pur

auf den höchstgelegenen

Pisten Tirols, sondern auch

Schneegarantie ± selbst dann, wenn

im Tal unten die weiße Pracht

ausbleibt. Das Panorama, das sich

einem dabei bietet, reicht von den

Alpengipfeln an der Grenze zu

Vorarlberg und der Schweiz über

die Stubaier Alpen bis zu den

Höhenzügen des Ziller­ und

Tuxertales im Osten.

In der Wintersaison 2013/14

hat jeder der 5 Tiroler Gletscher

ein besonderes, topaktuelles

Highlight zu bieten: In Sölden im

Ötztal zum Beispiel ist das ein

transparentes Gourmet restaurant

auf 3048 m mit einer spektakulären

Hängebrücke zum Gipfel (direkt

neben der Bergstation der Gaislachkoglbahn).

Open­Air­ Feeling

jenseits der 2600 m wird hingegen

am Stubaier Gletscher vermittelt:

Bei der Bergstation Gamsgarten

wurde gerade ein Open­Air­

Pavillon mit großer Sonnenterrasse

und Sportshop errichtet (auf

keinen Fall sollte man danach die

Abfahrt Daunhill verpassen, sie

nennt einige der steilsten Passagen

Tirols ihr Eigen, ist aber nur

Kenner und Könner geeignet).

Zwei neue bzw. frisch renovierte

Hot Spots weist der Hintertuxer

Gletscher auf: Das Tuxer Fernerhaus

mit Bedienrestaurant. Barrierefrei

ist seit langem der perfekt in

die Berglandschaft des Oberen

Inntales eingebettete Kaunertaler

Gletscher und wurde dafür mehrfach

ausgezeichnet. Ein besonderes

Highlight offeriert noch der

Pitztaler Gletscher: Auf 3440 m

Meereshöhe lockt das Café 3440

der Wildspitzbahn ± das höchstgelegene

Café Österreichs ± mit

grandiosen Ausblicken über einige

der imposantesten Alpengipfel.

White 5 ± ein skipass für alle

Der flexible Skipass White 5

garantiert Skispaß auf allen fünf

Gletschern. Gültig ist er an zehn

frei gewählten Tagen zwischen dem

1. Oktober 2013 und dem

15. Mai 2014. 345 Euro kostet der

gletscher übergreifende Skipass,

erhältlich ist er an den Kassen aller

fünf Gletscherbahn­Stationen.

Tagsüber auf gletscherpisten und

abends ins gletscherhotel

Die 5 Tiroler Gletscher sorgen

auch für die Zeit nach dem

Skitag: Ob kleine Privatpension,

gemütliche Ferienwohnung

oder 4­Sterne­Hotel, für jeden

Anspruch gibt es das richtige Haus.

Unter www.gletscher.tirol.at

finden sich die besten Unterkünfte

und Pauschalangebote der Gletscher­Regionen.

Die Angebote und

Unterkünfte können direkt online

gebucht werden.

8 Anreise mit der Bahn / The White 5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine