Natur - Stadt Filderstadt

filderstadt

Natur - Stadt Filderstadt

der ambitionierte Ornithologe alle potenziellen Standorte abgesucht bis er

ihn letztendlich gefunden hat. Wir konnten dann auf seinen Spuren wandeln

als er uns den verlassenen Horst des letzten Jahres gezeigt hat. Durch

tiefstes Fichtendickicht haben

wir uns den ganzen Hang hinauf

bis zum Kamm gerobbt.

Da hatten wir dann auch einen

kleinen Eindruck davon, was

es heißt, einen Schlangenadler

zu suchen. Der gewaltige

Horst war schon recht beeindruckend.

Den aktuellen

Standort aufzusuchen, wäre zu

riskant gewesen, da es den

Adler eventuell gestört hätte.

Schlangenadler (Circaetus gallicus) am Horst

Auf dem Weg dorthin fiel der starke Moosbewuchs der Bäume auf, was

auf humide Verhältnisse hinweist. Hier macht sich der Wechsel vom

continentalen zum atlantisch-montanen Klima bemerkbar. An einer Windwurffläche

wurde anhand der Vegetationsabfolge vom Fuß des Hanges

nach oben dieser klimatische Übergang deutlich.

Am frühen Abend sollten

wir dann noch den Horst

eines Wespenbussards ins

Visier nehmen, aber der

Blick durchs Spektiv eröffnete

uns, zur großen Überraschung

unserer Gastgeber,

einen verwaisten Platz. Damit

war natürlich sofort der

Startschuss für die nächste

Suchaktion gefallen.

Vogelbeobachtungen bei St. Goussaud

Vielen Dank an Jean-Michel Bienvenu und Patrick Marquet, die uns in

begeisternder Art die ökologischen Besonderheiten nähergebracht und uns

in außerordentlicher Gastfreundschaft aufgenommen haben.

81

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine