Aufrufe
vor 5 Jahren

amz_2010_09

amz_2010_09

Scheibenbremsbeläge

Scheibenbremsbeläge www.breck.pl • OE – Qualität • Entwicklung und Fertigung vor Ort = volle Verantwortlichkeit für unsere Produkte • Neueste Technologien und Innovationen aus der Branche • Sehr gute Ausrüstung der Bremsbeläge u.a. mehr als 94% der SBB mit Metallshim auf der Rückenplatte, Scorching Vertrieb: Volle Situationskontrolle Besuchen Besuchen Sie Sie BRECK BRECK auf auf der der automechanika automechanika 2010 2010 HHHHalle Halle 6.1 6.1 Stand Stand D71 D71 Bremen Schleswik–Holstein Niederschsen

technik automechanika Verbrauchsärmer als Vorgabe _ Zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffe hat man bei Mahle einige Technologien weiterentwickelt. Dazu zählen neue Material-Legierungen, Reduzierung der Reibwerte und der Abgaswärme. Der variable Förderdruck der Pendelschieber- Ölpumpe ermöglicht einen großen Einsatzbereich. Fotos: Mahle Der Weg zu verbrauchs- und schadstoffarmen Motoren erfordert noch viel Kreativität von den Entwicklungsingenieuren in der Automobilindustrie. Um diesen Trend weiter zu forcieren, ist allerdings Druck von außen notwendig. So sank dank der europäischen Gesetzgebung beispielsweise der durchschnittliche Kohlendioxid-Wert im Jahr 2008 pro Fahrzeug um drei und ein Jahr später gar um 6,5 Prozent. Er lag damit im Schnitt erstmals unter der Grenze von 154 Gramm je Kilometer. Im Jahr 2010 wird eine weitere Reduzierung um knapp vier Prozent erwartet. Um weitere Ziele zu erreichen, die durch die EU 5- und EU-6-Abgasgrenzwerte definiert sind, müssen alle in der Branche – vom Reifenproduzenten bis hin zum Komponentenhersteller – ihr Scherflein beitragen. Dazu zählt auch der Automobilzulieferer Mahle. Um zum Beispiel den Bereich Thermomanagement weiter zu forcieren, hat das Unternehmen im Oktober 2009 mit der KTM-Kühler GmbH eine Vereinbarung über den Erwerb des Automotive-Geschäfts am Standort Mattighofen/Oberösterreich abgeschlossen. Mahle komplettiert damit seine globalen Aktivitäten für Öl-Wasser-Wärmetauscher für Motor- und Getriebeanwendungen und Ölfiltermodule. InFoS In KürZE Pendelschieber-Pumpe Im Vergleich zu herkömmlichen Pumpen hat die Pendelschieber-Ölpumpe weitere Vorteile: * Sie ist unempfindlich gegen Verschmutzung und abrasive Partikel. * Die Pendel sind durch den Außenrotor vor übermäßigem Verschleiß geschützt. Somit behält die Pendelschieber-Ölpumpe ihren hohen Wirkungsgrad über die gesamte Lebensdauer. * Variabler Förderdruck erlaubt einen großen Einsatzbereich. * Sie ist bis zu 14.000 Umdrehungen pro Minute drehzahlfest, im Motor kann die Pumpe entweder mit einer Kette, direkt mit der Kurbelwelle oder mit der Ausgleichswelle angetrieben werden. * Im Vergleich zur geregelten Flügelzellenpumpe und zur geregelten Zahnradpumpe hat sie darüber hinaus Kostenvorteile. 38 amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 In der von Mahle patentierten Pendelschieber-Ölpumpe ist ein Pendel drehbar im Außenrotor gelagert und wird mit dem exzentrisch angeordneten Innenrotor geführt. Abgasrückführung vermindert Schadstoffe und Verbrauch Zur weiteren Senkung des Kraftstoffverbrauchs und damit der Reduzierung von Schadstoffemissionen, setzt Mahle auf folgende drei Schwerpunkte: - Motoren ohne AGR (Abgasrückführung), Abgasnachbehandlung mit Oxidationskatalysatoren (DOC), - Partikelfilter (DPF) und SCR (engl. selective catalytic reduction), - Motoren mit einstufig gekühlten AGR-Systemen, Abgasnachbehandlung mit DOC, DPF und SCR, - Motoren mit zweistufig gekühlten Hoch- AGR-Konzepten, Abgasnachbehandlung mit DOC und DPF. Mit einem Hoch-AGR-Konzept ist keine Stickoxid-Abgasnachbehandlung mehr erforderlich, um die geforderten Grenzwerte zu erfüllen. Diese Variante setzt eine leistungsstarke, meist zweistufige Kühlung des rückgeführten Abgases und einen leistungsfähigen Partikelfilter voraus. Dennoch ist das Konzept im Vergleich das kostengünstigste und lässt sich in jede Fahrzeug- und Motorenkombination integrieren. Die Menge der AGR-Luftmasse ist allerdings durch das Druckgefälle zwischen Abgas- und Ladeluftleitung limitiert, das insbesondere bei niedriger Motorlast und -drehzahl nicht immer für hohe AGR-Raten ausreicht. Für die geforderten AGR-Raten von mehr als 40 Prozent muss der Ladeluftmassenstrom angedrosselt werden, wodurch sich der Kraftstoffverbrauch erhöht. Um dem entgegen zu wirken, hat das Unternehmen ein schnell rotierendes Luftventil (SLV) entwickelt, das die konventionelle Drosselklappe ersetzt. Ein bürstenloser Gleichstromantrieb lässt die Klappe synchron zur Motordrehzahl kontinuierlich drehen. Das sorgt nicht nur für höhere AGR-Raten von bis zu 50 Prozent, sondern senkt auch das gesamte Temperaturniveau und somit die Stickoxid-Emissionen. Daneben ergeben sich mit dem SLV durch eine Reduktion der Ladungswechselverluste von nahezu 50 Prozent deutliche Verbrauchsvorteile im Vergleich zu einer konventionellen Hoch-AGR-Lösung mit Drosselklappe. Die SLV-Technologie wurde bereits an mehreren Nutzfahrzeug- und Pkw-Dieselmotoren mit unterschiedlichen Aufladungskonzepten erfolgreich erprobt. Neue Fertigungsverfahren im Kolbenbau Komponenten und Systeme wie Kolben, Kolbenringe und -bolzen, Pleuel sowie der Ventiltrieb sind die Herzstücke jedes Motors. Auch in diesem Bereich setzt Mahle neue Fertigungsverfahren und Werkstoffe ein. So zum Beispiel die neue Legierung „M174+“ für Aluminiumkolben, die noch bessere Festigkeitswerte

Download - Amz.de
Download - Amz.de
Download - Amz.de
nkw_2012_03 - amz
MEHR ALS ÖL. - amz
auto motor zubehör - amz
download - Amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
Download - amz.de
download - Amz.de
download - amz.de
auto motor zubehör - amz
Download - Amz.de
FÜR JEDEN WAGEN - amz
download - Amz.de