Aufrufe
vor 5 Jahren

amz_2010_09

amz_2010_09

sicher aufbewahrt

sicher aufbewahrt werden. Zudem ist im Bereich der HV-Batterie ein Hinweisschild anzubringen, mit dem Kollegen auf die Arbeiten am HV-System informiert werden. Nach dem Entfernen des Wartungssteckers muss eine definierte Zeit gewartet werden, bis sich der Hochspannungskondensator im Inverter entladen hat. Toyota beispielsweise gibt hierfür eine Zeit von fünf Minuten an. Danach muss sich der Kfz-Techniker Zugang zum HV-System verschaffen, beispielsweise indem er den Gehäusedeckel des Inverters entfernt. Anschließend muss er mit einem geeigneten Messgerät prüfen, ob die HV-Leitungen spannungsfrei sind. Für diesen Arbeitsschritt dürfen nur Spannungsprüfer verwendet werden, die zuverlässig funktionieren und einen dem HV-System angepassten Messbereich aufweisen. Vor der Prüfung auf Spannungsfreiheit muss der Fachmann die Funktion des Spannungsprüfers an einer bekannten Spannungsquelle – etwa an einer 220-Volt-Steckdose – verifizieren. Erst wenn sichergestellt ist, dass das HV-System spannungsfrei geschaltet ist, können die Isolierhandschuhe für die weiteren Arbeiten abge- Photo: Bosch legt werden. Vollständige Reinigung der Kraftstoffanlage ���������������������������������� Isolationswiederstand prüfen HV-Komponenten können mit Werkstattmitteln nicht instandgesetzt werden. Das gilt auch für die HV-Leitungen. Liegt ein Defekt oder eine Beschädigung beispielsweise im Rahmen eines Unfallschadens vor, müssen HV-Komponenten grundsätzlich erneuert werden. Hierbei sind die Anweisungen des jeweiligen Automobilherstellers zu beachten. Nach allen Instandsetzungsarbeiten an HV-Komponenten sollte der Isolationswiderstand der HV-Leitungen gegen Fahrzeugmasse gemessen und mit den Herstellervorgaben verglichen werden. Für diesen Prüfschritt werden spezielle Messgeräte benötigt. Der FSA 050 von Bosch beispielsweise generiert für die Isolationswiderstandsmessung eine Spannung von bis zu 1000 Volt und verfügt über einen Messbereich von bis zu 200 Gigaohm (GΩ). Die Inbetriebnahme des HV-Systems erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Zum Einbauen und Verriegeln des Wartungssteckers muss der Kfz-Techniker wieder Isolierhandschuhe tragen. �������������������������������������������� Die Werkstattinformationssoftware Esitronic deckt Richard Linzing bereits alle relevanten Hybridfahrzeuge ab. Foto: Bosch Für die Interpretation der Daten aus der Steuergeräte-Diagnose zur effektiven Fehlersuche sind fundierte Systemkenntnisse notwendig. Foto: Bosch Verbessert die Verbrennung und Motorleistung. Erhältlich für alle Motortypen. Mit Wynn’s wird Ihr Auto in Spitzenkondition gebracht ! Wynn’s Distribution Tel.: 00-80025525550 (frei) Fax: 00-80025525551 (frei) distribution@wynns.eu www.wynns.de NEU �������������������� amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 79

technik werkstattpraxis Schwäbische Kreislaufwirtschaft _ Das Auslesen des Fehlerspeichers ist bei modernen Dieselmotoren nicht immer zielführend. Auch die Steuergerätediagnose stößt häufig an Grenzen. Dieselspezialisten nutzen daher zusätzliche Testgeräte, etwa das Prüfsystem von Lehnert-Tools, um die Rücklaufmengen der Injektoren im Kreislaufverfahren zu prüfen. M oderne Selbstzünder mit Common-Rail-Hochdruckeinspritzanlagen haben sich zu komplexen Systemen entwickelt. Bei der Fehlersuche reicht daher das Auslesen des Fehlerspeichers für eine zuverlässige und schnelle Fehleridentifikation kaum aus. Und selbst die differenzierte Fehlersuche mit Hilfe der Steuergerätediagnose ist nicht immer zielführend – selbst wenn die Prüfsoftware den Werkstattfachmann schrittweise durch die Diagnose führt. Zwar lassen sich viele Fehler mit speziellen Diagnosefunktionen, etwa dem Einspritzmengen-Vergleich oder einem Hochdrucktest weiter eingrenzen – soweit es das Motosteuergerät zulässt und das Diagnosesystem dazu fähig ist. „Doch die Praxis zeigt immer wieder, dass vielfach zusätzliche Funktionstests KMWE Karosserie-, Messsystem- und Werkstatt- einrichtungen D-86857 Hurlach ( 08248–901752 Mobile Umluftabsauganlage www.werkstatteinrichtung.de Wir stellen Wir stellen aus: aus: Automechanika Automechanika 2010: Halle 11 Halle Stand 11, A19/A20 Stand A19 80 amz - auto | motor | zubehör Nr. 9-2010 notwendig sind, etwa um die Injektoren umfassend zu prüfen“, weiß Friedrich Lehnert, Geschäftsführer von Lehnert-Tools (www.lehnert-tools.com) im schwäbischen Neuenstadt und einer der „Urväter“ der Injektorrücklaufmengen-Messung. Der findige Tüftler entwickelt seit mehr als zehn Jahren zusammen mit verschiedenen Automobilherstellern innovative Diagnosesysteme für Common-Rail-Einspritzanlagen und bietet diese Prüftools auch markenunabhängigen Dieselspezialisten an. Zu sehen sind diese Systeme auf der Automechanika 2010 in Frankfurt in Halle 9, Stand 82A. Prüfen im Kreislaufverfahren „Aktuelle Common-Rail-Injektoren erreichen die optimale Zerstäubung des Dieselkraftstoffs durch den hohen Einspritzdruck Hebebühne und Richtbank Kreislaufproblemen auf der Spur: Mit dem Rücklaufmengen-Prüfsystem von Lehnert-Tools sind auch Langzeittests unter verschiedenen Betriebsbedingungen möglich. Schneller zum Fehler: Nicht immer führt die Steuergerätediagnose zum Fehler, häufig sind Zusatztests wie die Rücklaufmengenmessung notwendig. Damit lässt sich die Funktion und Dichtheit der Injektoren auf simple Art und Weise prüfen. Fotos: Kuss von rund 2100 bar und feinste Einspritzöffnungen. Schon geringe Abweichungen von den Soll-Werten, beispielsweise interne Undichtigkeiten der Injektoren, können das Einspritzverhalten verändern und so zu Fehlfunktionen führen“, berichtet Lehnert. Typische Fehlerbilder können dem Experten zufolge Start- oder Rundlaufschwierigkeiten, eine verringerte Motorleistung, ein erhöhter Kraftstoffverbrauch oder das Nichtbestehen der AU aufgrund eines erhöhten Schadstoffausstoßes sein. Im Extremfall geht der Motor in den Notlauf oder stellt gar selbstständig ab, bevor es zu weiteren Schäden kommt. Ursachen hierfür können interne Undichtigkeiten eines oder mehrerer Injektoren sein, die zu mehr oder weniger stark erhöhten Rücklaufmengen führen. Feststellen lässt sich dies durch einen Vergleich der Rücklaufmengen sämtlicher Injektoren untereinander. Lehnert-Tools hat hierfür ein Messsystem entwickelt, das diese Prüfung im Kreislaufverfahren ermöglicht. Im Vergleich zu herkömmlichen Messzylindern, deren Aufnahmemenge

Download - Amz.de
Download - Amz.de
Download - Amz.de
nkw_2012_03 - amz
MEHR ALS ÖL. - amz
auto motor zubehör - amz
download - Amz.de
Download - amz.de
download - amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
download - Amz.de
auto motor zubehör - amz
Download - Amz.de
FÜR JEDEN WAGEN - amz
download - Amz.de