Projet_Notre Vision DE

arc.eppgroup.eu

Projet_Notre Vision DE

Projet_Notre Vision DE 10/01/06 11:31 Page 161

Jaime MAYOR OREJA

Stellvertretender Vorsitzender der EVP-ED-Fraktion

im Europäischen Parlament

Leiter der spanischen Delegation

Europa: Eine Geschichte der Freiheit

Eine gute Definition für Europa abzugeben ist schwieriger als eine Stecknadel

im Heuhaufen zu finden. Europa steht im Grunde für die Geschichte eines allgemeinen

Konflikts, in dem irgendwann einmal alle Länder miteinander im

Krieg lagen. Von daher versteht sich, dass der oberste Leitgedanke der Union

das Streben nach dauerhaftem Frieden ist, nach einem Gleichgewicht der Kräfte,

nach Überwindung ausschließlich nationalen Denkens und nach einem gemeinsamen

Konzept, das eine verantwortungsbewusste Regierungsführung und das

sozio-ökonomische Wohlergehen seiner Völker und Bürger zum Ziel hat.

Europa hat zwei Sehnsüchte, zwei große Träume: Harmonie und Fortschritt. Die

Architekten dieses Projekts wissen seit langem, dass es die eng gefasste

Vorstellung von Europa als lediglich gemeinsamer Markt zu überwinden gilt,

wenn weitere Fortschritte in der richtigen Richtung erzielt werden sollen. Die

Union will sehr viel mehr als nur das. Daher haben wir in jüngster Zeit vor allem

auf die Definition einer Reihe gemeinsamer Werte hingearbeitet, mit denen

dem geografischen, kulturellen und geschichtlichen Raum, auf dem, Gott sei

Dank, keine sichtbaren Mauern mehr stehen, die uns in Gute und Böse trennen,

eine eigene moralische Identität gegeben werden kann. So wie im politischen

Bereich muss auch hier der Gedanke des vorwiegend Nationalen durch

den des Supranationalen abgelöst werden. Es ist höchste Zeit, dass im Bereich

der Werte Menschenwürde und Menschenrechte vor dem Recht der Staaten

rangieren.

Der Erfolg des europäischen Integrationsprozesses wird künftig gemessen

werden an dem Einsatz der Union für die Achtung der Menschenwürde, Freiheit,

Demokratie, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der

Menschenrechte einschließlich der Rechte von Minderheiten. Diese Werte sind

allen Mitgliedstaaten gemeinsam in einer Gesellschaft, die sich durch Pluralismus,

Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichstellung

von Frauen und Männern auszeichnet (Artikel I-2 der Europäischen Verfassung).

161

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine