Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

Mildere Rauschmittel 99

ich dies weiß, bin ich entschieden gegen die Herstellung von Wein

oder Apfelwein ...

Wären alle auf der Hut und würde jeder konsequent darauf achten,

der Sucht durch den mäßigen Genuß der sogenannten harmlosen

Getränke Wein und Apfelwein keine Hintertür zu öffnen, dann würde

die Straße zur Trunksucht total gesperrt. The Review and Herald,

25. März 1884.

Wein in der Bibel

Der Wein in Kana war unvergoren

Nirgendwo in der Bibel wird die Verwendung von vergorenem

Wein gut geheißen. Der Wein, den Christus beim Hochzeitsfest in

Kana aus Wasser herstellte, war reiner Traubensaft. Das ist der „neue

Wein ... der in der Traube gefunden wird“, von dem die Schrift sagt:

„Verdirb es nicht, denn es ist ein Segen darin.“ Jesaja 65,8. [105]

Es war ja Christus selbst, der im Alten Testament die Israeliten

gewarnt hatte: „Wein macht Spötter, und starkes Getränk macht wild,

wer davon taumelt, wird niemals weise.“ Sprüche 20,1.

Er persönlich hat nie ein solches Getränk zubereitet. Satan versucht

die Menschen zum Gebrauch von Dingen zu verführen, die

ihren Verstand benebeln und die geistliche Wahrnehmungsfähigkeit

betäuben. Doch Christus lehrt uns, unsere natürlichen Triebe zu

beherrschen. Niemals würde er den Menschen etwas vorsetzen, was

ihnen eine Versuchung wäre.

Sein ganzes Leben war ein Vorbild an Selbstverleugnung. Um

die Macht der Eßlust zu brechen, fastete er 40 Tage lang in der Wüste.

Er durchlitt um unseretwillen die härteste Prüfung, die ein Mensch

ertragen konnte. Es war Christus, der anordnete, daß Johannes der

Täufer weder Wein noch starkes Getränk zu sich nehmen sollte.

Er war es auch, der dieselbe Abstinenz von der Frau des Manoah

forderte. Christus widersprach seinen eigenen Lehren nicht!

Der unvergorene Wein, den er für die Hochzeitsgäste herstellte,

war ein gesundes und erfrischendes Getränk. Einen solchen Wein

verwendete der Heiland mit seinen Jüngern auch beim ersten Abendmahl,

und ein solcher Wein sollte immer beim Abendmahl benutzt

werden, denn er symbolisiert das Blut des Erlösers. Diese heilige

Handlung sollte eigentlich eine Erfrischung für die Seele sein, die

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine