Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

[275]

264 Ein Tempel des Heiligen Geistes

Die körperliche Gesundheit muß sorgfältig beachtet, gepflegt

und entwickelt werden, damit durch gesunde Menschen die Gottähnlichkeit

in ganzer Fülle sichtbar wird. Die körperlichen, geistigen

und seelischen Kräfte sollen so ausgebildet werden, daß sie ein

Höchstmaß an Effektivität erreichen. Die Leute müssen erkennen,

daß Lebensreform ein ständiger Prozeß ist ...

Das Licht, das Gott uns hinsichtlich der Gesundheitsreform gegeben

hat, dient zu unserer eigenen Rettung und zur Rettung der

Welt. Die Menschen müssen darauf aufmerksam gemacht werden,

daß der menschliche Körper ursprünglich von Gott so geschaffen

wurde, daß er „Wohnort“ für ihn wäre, und Gott wünscht, daß wir

uns als treue Verwalter erweisen.

Diese wertvollen Wahrheiten müssen der Welt weitergegeben

werden. Wir müssen die Leute dort abholen, wo sie sich befinden,

und sie durch Vorbild und Einsicht dorthin führen, wo sie die Schönheit

eines besseren Lebens kennenlernen können ...

Keiner sollte meinen, daß die Verbreitung von Gesundheitszeitschriften

eine Nebensache sei. Alle sollten sich noch viel stärker

dafür interessieren und daran beteiligen. Wer sich ernsthaft darum

bemüht, wird den Segen Gottes verspüren, denn es handelt sich um

eine wichtige Aufgabe für diese Zeit. Prediger können und sollen

viel dazu beitragen, daß Gesundheitszeitschriften weiter verbreitet

werden. Jedes Gemeindeglied sollte sich genauso für diese Zeitschriften

einsetzen wie für unsere anderen Publikationen ...

Die Verbreitung von Gesundheitsschriften ist ein wirksames

Mittel, um die Menschen mit den besonderen Wahrheiten bekannt

zu machen, die sie auf die baldige Wiederkunft des Menschensohnes

vorbereiten. Counsels on Health 445-447.

Unsere Gemeindeglieder sollen sich überall dafür einsetzen

Wo auch immer du bist, lasse dein Licht leuchten! Gib unsere

Schriften und Flugblätter an alle Leute weiter, mit denen du in

Kontakt kommst, ob du mit der Bahn fährst, Besuche machst oder

mit deinen Nachbarn sprichst. Lenke die Situationen so, daß du zur

rechten Zeit das richtige Wort anbringen kannst. Durch den Heiligen

Geist wird dieser Same in einigen Herzen aufgehen ...

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine