Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

Der Alkohol und die Gesellschaft 37

ist erkrankt, seine Willenskraft geschwächt. Aus eigener Kraft kann

er sein Verlangen nicht mehr kontrollieren. Mit vernünftigen Argumenten

kann er nicht mehr davon überzeugt werden, auf diese

Suchtmittel zu verzichten. The Ministry of Healing 344.

Körper und Seele sind versklavt

Überall in den Städten und Dörfern wird Alkohol ausgeschenkt

... Der Reisende betritt die Gastwirtschaft sicheren Schrittes und im

Vollbesitz seiner Verstandeskräfte. Aber in welchem Zustand verläßt

er das Lokal! Aller Glanz ist aus seinen Augen verschwunden. Er

kann auch nicht mehr aufrecht gehen, sondern schwankt hin und her

wie ein Schiff auf hoher See.

Seine Kritikfähigkeit ist gelähmt, das Ebenbild Gottes zerstört.

Das vergiftende und benebelnde Suchtmittel hat ihm sein Brandzeichen

aufgedrückt ... Körperlich und seelisch ein Sklave, kann er nicht

mehr zwischen Recht und Unrecht unterscheiden. Der Alkoholhändler

verführt seinen Mitmenschen zum Gebrauch der Flasche, und

steht er unter diesem Einfluß, ist er voll Grausamkeit und Mordlust

und kann in seinem Rausch tatsächlich einen Mord begehen. [40]

Er wird dann vor ein irdisches Gericht gestellt, und diejenigen,

die den Alkoholhandel legalisierten, müssen sich mit den Folgen ihrer

eigenen Entscheidungen auseinandersetzen. Sie haben gesetzlich

erlaubt, daß er ein Suchtmittel bekommen konnte, das ihn von einem

gesunden, vernünftigen Mann in einen unzurechnungsfähigen Menschen

verwandelt hat. Und nun müssen sie ihn für sein Verbrechen

bestrafen, ins Gefängnis sperren oder sogar an den Galgen hängen.

Seine Frau und seine Kinder bleiben verzweifelt und arm zurück

und fallen der Allgemeinheit zur Last.

Dieser Mann ist seelisch und körperlich verloren — auf Erden

ausgestoßen und ohne Hoffnung auf den Himmel ...

Keine Kraft, der Versuchung zu widerstehen

Die Opfer des Alkohols werden unter Alkoholeinfluß so töricht,

daß sie bereit sind, ihren Verstand für ein Glas Whisky zu verkaufen.

Sie mißachten das Gebot: „Du sollst keine anderen Götter haben

neben mir.“ 2.Mose 20,3.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine