Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

kornelius.jc.net

Ein Tempel des Heiligen Geistes (1996)

Der Alkohol und die Gesellschaft 41

das heute dasteht und morgen in den Ofen geworfen wird, geht nicht

gleichgültig an seinen Geschöpfen vorbei, die zu seinem Ebenbild

geformt und durch sein eigenes Blut erkauft wurden. Er sieht ihr

Leid und hört ihre Hilfeschreie.

Gott ist besorgt wegen dieser Bosheit, die nichts als Elend und

Verbrechen hervorbringt. Er macht dafür all diejenigen verantwortlich,

durch deren Einfluß der Versuchung die Tür geöffnet wird.

Undatiertes Manuskript 54.

Gottes Urteil über die Alkoholhändler

Er weiß es nicht und es ist ihm auch gleichgültig, daß der Herr

mit ihm abrechnen wird. Und wenn sein Opfer tot ist, bleibt sein

versteinertes Herz davon unbewegt.

Er hört nicht auf das Gebot: „Ihr sollt Witwen und Waisen nicht

bedrücken. Wirst du sie bedrücken und werden sie zu mir schreien,

so werde ich ihr Schreien erhören. Dann wird mein Zorn entbrennen, [44]

daß ich euch mit dem Schwert töte und eure Frauen zu Witwen und

eure Kinder zu Waisen werden.“ 2.Mose 22,21-23.

An jenem Tag, da jeder Mensch das bekommt, was ihm nach

seinen Werken zusteht, werden die Schnapshändler keine Entschuldigung

vorbringen können. Wer Leben vernichtet hat, wird mit seinem

eigenen Leben dafür bezahlen müssen. Gottes Gesetz ist heilig und

gerecht und gut. Brief 90, 1908.

Fördert nicht die Lust auf Reizmittel!

Jeder soll daran denken, daß Gott ihn dazu verpflichtet, das Beste

für seine Mitmenschen zu tun. Wie sorgfältig sollte jeder von

uns vorgehen, damit er nicht den Wunsch nach Reizmitteln weckt.

Wer seinen Freunden oder Nachbarn den Rat gibt, aus Gesundheitsgründen

Alkoholhaltiges zu trinken, kann leicht ein Werkzeug ihrer

Zerstörung werden. Mir sind viele Fälle bekannt, in denen Männer

und Frauen durch einen solchen wohlgemeinten Rat zu Sklaven der

Trunksucht geworden sind.

Ärzte sind vielfach dafür verantwortlich, daß Menschen zu Trinkern

werden. Obwohl sie wissen, was der Alkohol bei Abhängigen

anrichten kann, glauben sie es verantworten zu können, ihren Patienten

Alkoholhaltiges zu verschreiben. Würden sie über Ursache und

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine