84. Auktion - Auktionen Dr. Crott

uhren.muser.de
  • Keine Tags gefunden...

84. Auktion - Auktionen Dr. Crott

424*Martin Koch, Salzburg, 67 mm, 269 gr., circa 1720Seltene, hochfeine, kleine österreichische Doppelgehäuse-Karossenuhrmit Stundenselbstschlag und WeckerGeh.: Außengehäuse - Silber, durchbrochen gearbeitet und hochfeingraviert mit Vögeln, Akanthus und Maskarons, großes Außenscharnier.Innengehäuse - Silber, durchbrochen gearbeitet und hochfein graviertmit Vögeln, Akanthus und Maskarons, im Zentrum gravierte Blüte undMonogramm “GWS”, Bodenglocke. Zffbl.: Silber, Champlevé, radiale röm.Stunden, zentrale drehbare Weckerscheibe, gebläuter Schlangenzeiger.Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, aufgelegte, gravierte, floraldurchbrochen gearbeitete Zierelemente, gekörnt, vergoldet, signiert, Kette/Schnecke, ägyptische Werkspfeiler, 2 Hämmer, Schlossscheibe, gebläuteSchrauben, Spindelhemmung, silberne Regulierscheibe, vierarmige Eisenunruh,fein floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben mitMuscheldekor.Martin Koch, SalzburgMartin Koch became a master in 1719 and has been listed as a watchmakerfrom 1723 until 1749. In addition to pocket watches he createdtable clocks, horizontal sundials and a number of “zappler” pendulumclocks.Source: Juergen Abeler, “Meister der Uhrmacherkunst”, 2. Edition,Wuppertal 2010, p. 30433484 G/C: 2 Z/D: 2 W/M: 2, 4126.000 - 35.000 EUR 35.100 - 47.300 USD 260.000 - 350.000 HKDMartin Koch, SalzburgMartin Koch erlangte 1719 die Meisterwürde und wird ab 1723 bis1749 als Kleinuhrmacher erwähnt. Neben Taschenuhren fertigte er auchTischuhren, Horizontalsonnenuhren und diverse Zappler.Quelle: Jürgen Abeler, “Meister der Uhrmacherkunst”, 2. Auflage,Wuppertal 2010, S. 304.A very fine, rare, small Austrian pair-cased coach clock with hourself strike and alarmCase: outer case - silver, pierced and very fine engraved with birds,acanthus and masks, large lateral hinge. Inner case - silver, pierced andvery fine engraved with birds, acanthus and masks, in the centre anengraved flower and a monogram “GWS”; bell. Dial: silver, Champlevé,radial Roman hours, turnable alarm disc in the centre, blued snake hand.Movm.: full plate movement, keywind, applied, engraved, florally pierceddecorations, frosted, gilt, signed, chain/fusee, Egyptian movement pillars,2 hammers, count wheel, blued screws, verge escapement, silver regulatordisc, four-arm iron balance, fine florally engraved, pierced balance cockwith shell decoration.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine