Aufrufe
vor 10 Monaten

Ein Denkmal für Kurz‘ langjähriges Versagen

  • Text
  • Orf
  • Belehrungsjournalismus
  • Prater
  • Wahlwerbeskandal
  • Wahlprogramm
  • Auslaender
  • Arbeitsmarkt
  • Ausschuss
  • Integration
  • Kickl
  • Ampel
  • Oeffis
  • Zuwanderungsstopp
  • Integrationsbericht
Integrationsbericht zeigt nur „Baustellen“ auf, aber keine gelungenen Lösungen

Ein Denkmal für Kurz‘ langjähriges

Nr. 37 . Donnerstag, 10. September 2020 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien FPÖ-Initiative für mehr Sicherheit in den Öffis Nach den sich häufenden Attacken auf Bus-Fahrer in Salzburg reagieren die Freiheitlichen. FPÖ-Landtagsabgeordneter Hermann Stöllner: „Wir fordern, dass für die Chauffeure als auch für die Fahrgäste ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet werden muss!“ S. 13 Ein Denkmal für Kurz‘ langjähriges Versagen Foto: FPÖ Salzburg Integrationsbericht zeigt nur „Baustellen“ auf, aber keine gelungenen Lösungen S. 2/3 Auch die „Wunderampel“ ist nur ein Gesetzespfusch! Foto: NFZ/ „Chaos-Rudi“ stampft unbeirrt von einem Fettnäpfchen ins nächste – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Ignorierte Arbeitslose Gegen Schuldenunion Wahlprogramm für Wien Belehrungsjournalismus Die Ignoranz der Koalition gegenüber der exorbitant hohen Zahl an Arbeitslosen und Kurzarbeitern wird Thema der nächstwöchigen Sondersitzung, Die FPÖ wird dabei einen Antrag auf ein „Schutzpaket für den österreichischen Arbeitsmarkt“ einbringen. S. 6 Immer mehr deutsche Wirtschaftsexperten erteilen dem „Wiederaufbaufonds“ der EU eine Absage. Dieser diene der Kommission und den Zentralisten nur als Instrument, um das Verbot des Schuldenmachens durch Brüssel endgültig auszuhebeln. S. 8/9 Wien braucht eine starke FPÖ, damit diese im Gemeinderat als ernsthaftes Gegengewicht der rot-grün-türkisen Packelei zu Zuwanderung, Sicherheit, Anti-Autofahrerpolitik und der Gefährdung des Gesundheitswesens entgegentreten kann. S. 11 Wenn Rechte – oder wen die Medien dazu machen – demonstrieren, ist Gefahr in Verzug. Wenn „Black Lives Matters “ oder die Antifa brandschatzen, plündern und Polizisten attackieren, dann ist das gerechtfertigter Protest. So belehren die Medien. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV