Aufrufe
vor 3 Monaten

Kommt nach Massentestung die Zwangsimpfung?

  • Text
  • Koalition
  • Schuldenunion
  • Farce
  • Schuloeffnung
  • Ausschuss
  • Amesbauer
  • Impfstoff
  • Hacklerregelung
  • Antwortverweigerung
  • Bmi
  • Reform
  • Massentestungen
FPÖ fordert deren Verbot und eine Entschädigung bei Impfnebenwirkungen

Kommt nach Massentestung die

Nr. 48 . Donnerstag, 26. November 2020 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Salzburger Volkspartei verhöhnt die Opposition! Sorgen hinsichtlich der demokratischen Entwicklung im Land Salzburg macht sich FPÖ-Landesparteisekretär Andreas Schöppl aufgrund der aktuellen Beantwortungen von schriftlichen Anfragen, die – höflich ausgedrückt – einer Verhöhnung der Opposition gleichkommen. S. 13 Nach Massentestung Foto: FPÖ Salzburg die Zwangsimpfung? FPÖ fordert deren Verbot und eine Entschädigung bei Impfnebenwirkungen S. 2/3 BVT-Reform: ÖVP fürchtet um ihre Netzwerke im BMI Foto: NFZ Alle Parteien wollen eine Reform – aber nicht nach ÖVP-Vorgaben – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Unsozial und unfair Versuchskaninchen Wahlversprechen? Gekaufte Medien Als „unfair, ungerecht und asozial“ kritisierte FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch das von den beiden Regierungsparteien beschlossene Aus für die „Hacklerregelung“ und deren „Ersatz“ durch den sogenannten „Frühstarterbonus“. S. 6 Als „alternativlosen“ Ausweg zur Beendigung der „alternativlosen“ aber schwer wirtschaftsschädlichen Corona-Maßnahmen preisen Europas Regierungen die Corona-Impfung an – und liefern ihre Bürger den Pharmakonzernen als Versuchskaninchen aus. S. 8/9 Noch nicht einmal im Amt, haben die beiden neuen Wiener Stadtregierungsparteien grundlegende Wahlversprechen gebrochen. Die Neos nahmen Abschied von der versprochenen „Transparenz“, und die SPÖ will jetzt doch eine „autofreie“ Innenstadt. S. 11 Als „besondere“ Konjunkturmaßnahme will sich die Bundesregierung in den kommenden vier Jahren eine Verdoppelung der Werbeausgaben genehmigen. Wie schon mit der „Medien-Coronahilfe“ wollen sich Kurz & Co. eine „gute Presse“ kaufen. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV