Aufrufe
vor 1 Jahr

Attraktive Pflegelehre statt „Pflegerimport“!

  • Text
  • Protest zeitungen
  • Zwangssteuer
  • Orf
  • Waermepumpe
  • Kritik an eu
  • Schweden
  • Oebb tickets
  • Co2 speicherung
  • Gewaltwelle wien
  • Belakowitsch
  • Budget tirol
  • Fidesz
  • Orban
  • Cpac
  • Bargeld
  • Pflegelehre
  • Pflegenotstand
  • Preisgipfel
  • Kickl
Pflegekräftemangel kann auf Dauer nur mit heimischem Personal behoben werden

Attraktive Pflegelehre statt

Nr. 19 . Donnerstag, 11. Mai 2023 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Stillstandskoalition statt Arbeitskoalition mit FPÖ Während in Ober- und Niederösterreich und demnächst in Salzburg die ÖVP mit den Freiheitlichen eine Arbeitskoalition eingegangen ist, wird Tirol von einer schwarz-roten Stillstandskoalition gelähmt, kritisierte der freiheitliche Landesparteiobmann Markus Abwerzger. S. 13 Attraktive Pflegelehre Foto: FPÖ Tirol statt „Pflegerimport“! Pflegekräftemangel kann auf Dauer nur mit heimischem Personal behoben werden S. 2/3 Rücktritt jetzt! Bevor ihr das Land völlig ruiniert! Foto: BKA/Andy Wenzel „Preisgipfel“ offenbart einmal mehr das Versagen von Schwarz-Grün – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Anti-Bargeld-Allianz Volkspolitiker Kooperation mit Fidesz Weiße Fahne? Über eine halbe Million Österreicher hat das Volksbegehren „Für uneingeschränkte Bargeldzahlung“ unterstützt. Schwarz-Grün übertraf sich bei der Behandlung dieses Bürgeranliegens dabei, dieses möglichst still und heimlich zu Grabe zu tragen. S. 6 In Budapest trafen sich letzte Woche konservative und patriotische Kräfte. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbàn erläuterte dabei sein Rezept gegen die linksliberalen Versuche, den Bürgern die traditionellen Werte des Landes wegzunehmen. S. 8/9 Dominik Nepp und Maximilian Krauss nutzten das CPAC-Treffen in Budapest, um mit der dortigen Parteispitze der Fidesz Erfahrungen auszutauschen. Schwerpunkte waren die Themen Migration, Arbeitsmarkt, Familie und die Transgender-Propaganda. S. 11 Jetzt scheinen auch die Tageszeitungen die Tücken der neuen ORF-Zwangssteuer erkannt zu haben. Am Mittwoch letzter Woche erschienen sie mit einer weißen Titelseite und einem Herausgeberappell an die Koalition, das Gesetz zu überdenken. S. 14

Sammlung

Aktuelle Videos




Podcasts


Im Gespräch mit Giuliani

Aufrufe
vor 1 Jahr

Attraktive Pflegelehre statt „Pflegerimport“!

  • Text
  • Protest zeitungen
  • Zwangssteuer
  • Orf
  • Waermepumpe
  • Kritik an eu
  • Schweden
  • Oebb tickets
  • Co2 speicherung
  • Gewaltwelle wien
  • Belakowitsch
  • Budget tirol
  • Fidesz
  • Orban
  • Cpac
  • Bargeld
  • Pflegelehre
  • Pflegenotstand
  • Preisgipfel
  • Kickl
Pflegekräftemangel kann auf Dauer nur mit heimischem Personal behoben werden

Attraktive Pflegelehre statt

Nr. 19 . Donnerstag, 11. Mai 2023 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Stillstandskoalition statt Arbeitskoalition mit FPÖ Während in Ober- und Niederösterreich und demnächst in Salzburg die ÖVP mit den Freiheitlichen eine Arbeitskoalition eingegangen ist, wird Tirol von einer schwarz-roten Stillstandskoalition gelähmt, kritisierte der freiheitliche Landesparteiobmann Markus Abwerzger. S. 13 Attraktive Pflegelehre Foto: FPÖ Tirol statt „Pflegerimport“! Pflegekräftemangel kann auf Dauer nur mit heimischem Personal behoben werden S. 2/3 Rücktritt jetzt! Bevor ihr das Land völlig ruiniert! Foto: BKA/Andy Wenzel „Preisgipfel“ offenbart einmal mehr das Versagen von Schwarz-Grün – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Anti-Bargeld-Allianz Volkspolitiker Kooperation mit Fidesz Weiße Fahne? Über eine halbe Million Österreicher hat das Volksbegehren „Für uneingeschränkte Bargeldzahlung“ unterstützt. Schwarz-Grün übertraf sich bei der Behandlung dieses Bürgeranliegens dabei, dieses möglichst still und heimlich zu Grabe zu tragen. S. 6 In Budapest trafen sich letzte Woche konservative und patriotische Kräfte. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbàn erläuterte dabei sein Rezept gegen die linksliberalen Versuche, den Bürgern die traditionellen Werte des Landes wegzunehmen. S. 8/9 Dominik Nepp und Maximilian Krauss nutzten das CPAC-Treffen in Budapest, um mit der dortigen Parteispitze der Fidesz Erfahrungen auszutauschen. Schwerpunkte waren die Themen Migration, Arbeitsmarkt, Familie und die Transgender-Propaganda. S. 11 Jetzt scheinen auch die Tageszeitungen die Tücken der neuen ORF-Zwangssteuer erkannt zu haben. Am Mittwoch letzter Woche erschienen sie mit einer weißen Titelseite und einem Herausgeberappell an die Koalition, das Gesetz zu überdenken. S. 14