Aufrufe
vor 2 Jahren

Umwirbt die SPÖ jetzt die Islamisten?

  • Text
  • Waffengesetz
  • Gemeindebau
  • Video
  • Vision
  • Salzburg
  • Plastikmuell
  • Kopftuchverbot
Sozialisten verhindern derzeit eine Verfassungsmehrheit für das Kopftuchverbot

Umwirbt die SPÖ jetzt die

Nr. 47 . Donnerstag, 22. November 2018 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien FPÖ erreicht Neuverhandlungen zu Kindergärten Nach Intervention der FPÖ wird die Interessensvertretung der Kindergartenpädagogen zu den Verhandlungen über das neue Kinderbetreuungs- und Gemeindebedienstetengesetz eingeladen. „Ein großer Erfolg für uns Freiheitliche“, freute sich Landesparteiobfrau Marlene Svazek. S. 13 Umwirbt die SPÖ jetzt die Islamisten? Foto: FPÖ Salzburg Sozialisten verhindern derzeit eine Verfassungsmehrheit für das Kopftuchverbot S. 2/3 Es gibt Alternativen zur Plastikmüll-Flut Foto: BWT Österreich ein Musterbeispiel bei Recycling und Kreislaufwirtschaft – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Arbeitszeitgesetz wirkt Traum von Transferunion Vergabekriterien Verschämtes Schweigen Im Gegensatz zur Panikmacherei der Oppositionsparteien zum neuen Arbeitszeitgesetz gibt die Statistik zu Verstößen gegen das Gesetz der FPÖ-Sozialministerin Beate Hartinger-Klein recht: Das Gesetz wirkt, es gab heuer weit weniger Verstöße. S. 6 In Frankreich wie in Deutschland wächst der Protest gegen Emmanuel Macron und Angela Merkel. Umso vehementer wollen sie jetzt ihrer „Visionen für die EU“ umsetzen, mit noch mehr Zwangsvergemeinschaftung und einem Eurozonen-Budget. S. 8/9 Die FPÖ Wien stellte ihren Kriterienkatalog für die Vergabe von Gemeindewohnungen in der Bundeshauptstadt vor. Die Staatsbürgerschaft soll erstes Kriterium werden, damit die Wiener nicht mehr gegenüber Ausländern benachteiligt werden. S. 11 Mit großem Trara präsentierten die Mainstream-Medien ein Video zu angeblichen „Hetzjagden auf Ausländer“ in Chemnitz. Jetzt stellt sich heraus, das Video wurde von der Antifa gestohlen und stellt keinerlei Hetzjagd dar. Eine Korrektur der Medien? Fehlanzeige! S. 14

Sammlung

FPÖ-TV