Aufrufe
vor 3 Monaten

Türkiser Amoklauf gegen die Bürger

  • Text
  • Auslieferung kurz
  • Freiheitstour noe
  • Hetaaufloesung kaernten
  • Koalition oberoesterreich
  • Eu vs polen
  • Inseratetransparenz wien
  • Interview belakowitsch
  • Jahrestag terroranschlag wien
  • Corona stufenplan
  • Nationalfeiertag
  • Inseratenkorruption salzburg
  • Drei g am arbeitsplatz
Neuer Stufenplan dient der Vorbereitung einer „Schutzhaft für Ungeimpfte“

Türkiser Amoklauf gegen die

Nr. 43/44 . Donnerstag, 28. Oktober 2021 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Inseratenskandal auch bei Salzburger Volkspartei? Seit Jahren wuchert die Salzburger ÖVP bei der Finanzierung des Landesmedienzentrums mit Steuergeldern. Mehrfach war die „Propagandazentrale“ bereits Inhalt freiheitlicher Anfragen. „Wir fordern endlich volle Transparenz in der Sache“, erklärte FPÖ-Landesobfrau Marlene Svazek. S. 13 Türkiser Amoklauf Foto: NFZ gegen die Bürger! Neuer Stufenplan dient der Vorbereitung einer „Schutzhaft für Ungeimpfte“ S. 2/3 „3G-Regel“ und Stufenplan: Protest gegen den Impfzwang Foto: FPÖ/Alois Endl Freiheitliche Kritik an den immer brutaleren Impfzwangsmaßnahmen – S. 4/5 PARLAMENT Keine Verantwortung? AUSSENPOLITIK Brüsseler Zentralstaat WIEN Inserate-Transparenz IN EIGENER SACHE Liebe Leser! Am 2. November jährt sich der blutige islamistische Terroranschlag in Wien. Trotz der Fehlerkette der dem Innenministerium unterstehenden Behörden weist ÖVP-Innenminister Karl Nehammer jede politische Verantwortung für das Versagen zurück. S. 6 Am Beispiel Polens probt die EU-Kommission ihre angestrebte Allmacht in einem Zentralstaat, der die Souveränitätsrechte der Mitgliedstaaten an sich gerissen und deren Verfassung außer Kraft gesetzt hat. Eine Drohung für alle EU-Mitgliedsländer. S. 8/9 Nach der „Inseratenkorruptions- Affäre“ der ÖVP rückt über eine anonyme Strafanzeige jetzt auch die Inseratenvergabe der Stadt Wien ins Visier der Justiz. Die FPÖ Wien fordert eine Offenlegung aller Werbeschaltungen der Stadt und ihrer Unternehmen. S. 11 Die nächste Ausgabe der NFZ erscheint wegen der Feiertage am 11. November 2021.

Sammlung

FPÖ-TV