Aufrufe
vor 1 Jahr

Koalition treibt das Land in den Abgrund

  • Text
  • Teststopp
  • Medienkauf
  • Lockdown
  • Wanek
  • Ausschuss
  • Eu
  • Belakowitsch
  • Arbeitsmarkt
  • Corona
  • Polizei
FPÖ beantragt Sondersitzung zu Wirtschaftseinbruch und EU-Migrationspakt

Koalition treibt das Land in den

Nr. 40 . Donnerstag, 1. Oktober 2020 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien FPÖ lässt Polizei gegenüber Gewalttätern nicht im Stich Auf die stark zunehmende Gewalt gegenüber Exekutivbeamten, fast 2.000 im Dienst verletzte Polizisten in den letzten zwei Jahren, hat die FPÖ Oberösterreich reagiert. FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr: „Das Land Oberöstereich fordert die Bundesregierung zum Handeln auf!“ S. 13 Koalition treibt das Land in den Abgrund Foto: FPÖ Oberösterreich FPÖ beantragt Sondersitzung zu Wirtschaftseinbruch und EU-Migrationspakt S. 2/3 Leere Spitäler: Die fatalen Folgen des „Lockdown“ Foto: LKH Graz FPÖ stellt Ombudsmann für Opfer der Corona-Maßnahmen – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Facebook-Zensur Fortgesetztes Versagen Unverblümt falsch Gut geschmiert Facebook hat die jüngste Rede der FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch im Parlament zu den „Covid-19-Gesetzen“ mit einem Warnhinweis versehen und zunächst auch gesperrt. Ein Vorgeschmack auf das kommende „Hassgesetz“? S. 6 Die EU-Kommission bestätigt mit ihrem Migrationspakt das bisherige Versagen in der Asylpolitik und den von ihr gedeckten Bruch der EU-Verträge. Ihre nunmehrigen „Maßnahmen“ sind nichts anderes als eine Fortsetzung der unkontrollierten Migrationspolitik. S. 8/9 Während Wiens ÖVP-Spitzenkandidat Gernot Blümel eine „harte Zuwanderungspolitik“ verspricht, fällt hinter ihm eine Bezirkspartei nach der anderen um. Sie wollen mit SPÖ und Grünen „Kinder“ aus Moria nach Wien holen, warnt die FPÖ. S. 11 Um für ihre umstrittenen Corona-Maßnahmen Akzeptanz bei der Bevölkerung zu holen, hat die Bundesregierung kräftig das Füllhorn der Werbeeinschaltungen über die Medien ausgeschüttet. 13,9 Millionen Euro gab es für genehme Berichterstatter zu holen. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV