Aufrufe
vor 1 Jahr

Corona-Wahn bringt erstes Berufsverbot!

  • Text
  • Medien
  • Sozialhilfereform
  • Trumpfkarte
  • Quarantaene
  • Casinochefin
  • Verordnungsdemokratur
  • Pflegereform
  • Schnedlitz
  • Nepp
  • Wahl
  • Sondersitzung
  • Absurditaet
Trotz Restriktionen wächst die Kritik am schwarz-grünen „Corona-Wahnsinn“

Corona-Wahn bringt erstes

Nr. 41 . Donnerstag, 8 Oktober 2020 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Schwarzes Absurdistan: Sperrstunden-Vorverlegung Eine absurde Folge der Sperrstunden-Vorverlegung der schwarz-grün-rosaroten Landesregierung deckten die Salzburger Freiheitlichen auf: „In der Gamskogelhütte am Katschberg gelten sowohl die Kärntner als auch die Salzburger Regelung“, kritisiert FPÖ-Obfrau Marlene Svazek. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Corona-Wahn bringt erstes Berufsverbot! Trotz Restriktionen wächst die Kritik am schwarz-grünen „Corona-Wahnsinn“ S. 2/3 „Diese Wahl entscheidet Foto: NFZ die Zukunft Wiens!“ Dominik Nepp warnt vor rot-schwarz-grüner Wählertäuschung – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Anschobers Schnitzeljagd Brüssels Erdogan-Trauma Sozialtourismus beenden! Virtueller Wahlkampf Vor zehn Monaten versprach die schwarz-grüne Koalition eine umfassende Pflegereform. Es folgte eine Österreich-Informations-Tour des Gesundheitsministers. Das Ergebnis: Es ist alles sehr kompliziert, daher müssen weitere Informationen eingeholt werden. S. 6 Der türkische Staatspräsident stellt die Ohnmacht der EU in Permanenz bloß. Aus Angst vor dem Öffnen der Flüchtlingslager in der Türkei nimmt Brüssel jede Provokation hin und hält den Potentaten am Bosporus mit Millardengeschenken bei Laune. S. 8/9 Die Ablehnung der FPÖ-initiierten „Sozialhilfe Neu“ hat dem rot-grünen Wien einen Ansturm an Mindestsicherungsbeziehern beschert. Wiens FPÖ fordert jetzt die Umsetzung dieser Reform in der Bundeshauptstadt, um den Sozialtourismus zu beenden. S. 11 Neben dem persönlichen Einsatz der Akteure gewinnt der Wahlkampfauftritt in den sozialen Medien immer mehr an Bedeutung. Und wie im realen Wahlkampf gilt auch hier die Regel: Mit Geld allein kann man sich den Erfolg beim Wähler nicht kaufen. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV