Aufrufe
vor 4 Monaten

Schwarz-Grün heizt Teuerung weiter an!

  • Text
  • Neujahrskonzert
  • Steyregg
  • Gesundheitsversorgung
  • Postenschacher
  • Wirtshauspraemie
  • Cobenzl
  • Islamismus
  • Klimawandel
  • Asyl
  • Rechtsrutsch
  • Fpoe
  • Interview hafenecker
  • Cofag
  • Arbeitslosigkeit
  • Zwangssteuer
  • Orf
  • Co2 steuer
  • Teuerung
  • Kinderbetreuung
Trotz Rekordinflation CO2-Strafsteuer und ORF-Zwangssteuer durchgepeitscht

Schwarz-Grün heizt Teuerung weiter

Nr. 1/2 . Donnerstag, 11. Jänner 2024 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Kinderbetreuung wird in Salzburg gesichert Die Freiheitlichen in der Salzburger Landesregierung wollen mit einer Verordnungsänderung dem Fachkräftemangel in der Kinderbetreuung begegnen. „Die hohen Ausbildungsstandards werden gewahrt, wir wollen Kindergartenschließungen verhindern“, erklärte Marlene Svazek. S. 13 Schwarz-Grün heizt Teuerung weiter an! Foto: FPÖ Salzburg Trotz Rekordinflation CO2-Strafsteuererhöhung und ORF-Zwangssteuer durchgepeitscht S. 2/3 „Sie werden den Beitrag zahlen, wenn auch mit Murren.“ Foto: ORF/ Milenko Badzic Der ORF verhöhnt die Österreicher – die Freiheitlichen helfen ihnen – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Überforderter Minister Gefahr von rechts Islamistengefahr Fremdenfeindlich? In den letzten Monaten des vergangenen Jahres ist die Arbeitslosigkeit – entsprechend der sich verdunkelnden Wirtschaftslage – gestiegen, zur Überraschung des zuständigen ÖVP-Ministers. Die Freiheitlichen fordern seinen Rücktritt und einen Kurswechsel. S. 6 2024 ist ein Superwahljahr. In den USA, der EU und mehreren Mitgliedsländern werden die Wähler die Karten neu mischen. Laut den Umfragen steht ein „Rechtsrutsch“ bevor. Linke und deren Medien sehen deshalb bereits die Demokratie in Gefahr. S. 8/9 Anschlagspläne, Krawalle und Gewalteskalation an den Schulen. Die Folgen der unkontrollierten Masseneinwanderung treten besonders klar in Wien zutage, wo diese von der SPÖ tatkräftig gefördert wurde, kritisieren die Freiheitlichen. S. 11 Rund um einen Feuerwehreinsatz bei einem Asylquartier in Steyregg trafen Realität und mediale „Willkommenskultur“ aufeinander. Die Ursachensuche der Medien zugunsten der Asylwerber förderte dabei interessante Details zutage. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV