Aufrufe
vor 5 Monaten

Die Volkspartei ist Österreichs Korruptionsproblem!

  • Text
  • Co2 steuer
  • Sanktionen
  • Schuldenunion
  • Tiertransporte
  • Kontrollverlust asyl
  • Edtstadler
  • Asyl dashboard
  • Hafenecker kommentar
  • Schmid gestaendnis
  • Korruption oevp
  • Sondersitzung
  • Corona beschaffungen
  • Rechnungshof
Nach Schmid-Geständnis fordert FPÖ Erklärung in Nationalrats-Sondersitzung

Die Volkspartei ist Österreichs

Nr. 43/44 . Freitag, 28. Oktober 2022 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Rechnungshof bestätigt Kritik der Freiheitlichen! Als „vollkommen umgangen“, kritisierte der Landesrechnungshof den Umgang mit den Vergaberichtlinien der Landesregierung zu den Covid-Anschaffungen. „Der von uns initiierte Prüfauftrag zeigt jedenfalls grobe Mängel auf“, erklärt Salzburgs FPÖ-Landeschefin Marlene Svazek. S. 13 Die Volkspartei ist das Foto: FPÖ Salzburg Korruptionsproblem! Nach Schmid-Geständnis fordert FPÖ Erklärung in Nationalrats-Sondersitzung S. 2/3 Schmids Geständnis: Der „tiefe Staat“ der ÖVP Foto: NFZ Freiheitliche fordern den Rücktritt von Nationalratspräsident Sobotka – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN IN EIGENER SACHE ÖVP ist gescheitert! 130.000 Asylanträge haben Schwarz-Grün seit ihrem Amtsantritt zu verantworten, davon allein mehr als 70.000 im heurigen Jahr. Die Freiheitlichen brachten daher auch im Bundesrat einen Misstrauensantrag gegen ÖVP-Innenminister Gerhard Karner ein. S. 6 Schuldenunion kommt Im Budgetausschuss des Europaparlaments hat die EU-Kommission ihre Wünsche nach mehr „Eigenmitteln“, sprich eigenständige Kreditaufnahme, erfüllt bekommen. Für FPÖ-EU-Abgeordneten Roman Haider heißt das: Vorwärts in die Schuldenunion. S. 8/9 Verhöhnungs-Bonus Nachdem die rot-pinke Stadtregierung heuer die Gebühren, die Energiepreise und die Mieten kräftig hinaufgeschnalzt hat, gewährt sie den Wienern einen „Energiebonus“ in Höhe von 200 Euro. Den bekommen sogar Asylwerber in der Grundversorgung. S. 11 Liebe Leser! Die nächste Ausgabe der NFZ erscheint wegen der Feiertage am 10. November 2022.

Sammlung

FPÖ-TV