Aufrufe
vor 2 Jahren

Österreich lehnt den Migrationspakt ab

  • Text
  • Katastrophenhilfe
  • Lungau
  • Plastikmuell
  • Gedenkjahr
  • Republiksjubilaeum
  • Migrationspakt
  • Mindestsicherung
Die blaue Handschrift im Regierungsprogramm wird unverfälscht umgesetzt

Österreich lehnt den Migrationspakt

Nr. 45 . Donnerstag, 8. November 2018 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Spritpreise im Lungau wie bei Autobahntankstellen Die Spritpreise an den Tankstellen im Lungau sprengen alle Rekorde. „Nach jahrelanger Tatenlosigkeit ist die Politik aber nun gefordert, endlich Maßnahmen zu setzen, um die Situation für die Lungauer zu beruhigen“, fordert der FPÖ-Landtagsabgeordnete Ernst Lassacher. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Österreich lehnt den Migrationspakt ab! Die blaue Handschrift im Regierungsprogramm wird unverfälscht umgesetzt S. 2/3 100 Jahre Republik: Foto: NFZ/Andreas Ruttinger Ein Erfolg, dank der FPÖ! Freiheitliche haben maßgeblichen Anteil an Österreichs Erfolgsgeschichte – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Gesetzesnachbesserung Konzerne maßregeln Bunte Ablenkung „Hohes Haus“ ganz tief Nachdem bisher in zwei Fällen Unternehmer in Sachen Arbeitszeitflexibilisierung gegen das Freiwilligkeitsprinzip für Mitarbeiter verstoßen haben, überlegt die FPÖ Nachbesserungen zum Gesetz, etwa Sanktionen bei derartigen Vorfällen. S. 6 Ursachenbekämpfung in der Plastikmüllflut heißt die internationale Konzerne in die Pflicht nehmen, die ungeniert auf Einweg-Plastik setzen. Es gibt, auch in Österreich, genug Unternehmen, die bereits auf umweltfreundliche Verpackungen setzen. S. 8/9 SPÖ-Umweltstadträtin Ulli Sima kaschiert einmal mehr die echten Probleme im öffentlichen Verkehr der Bundeshauptstadt. Nach der „U-Bahn-Stuhl-Volksbefragung“ kommen jetzt bunte Haltegriffe in der U6, um Farbe in den tristen Öffi-Alltag zu bringen. S. 11 Die ORF-Redakteurin Patricia Pawlicki ist keine Freundin der FPÖ. Jetzt aber verlegt sie ihren privaten Kreuzzug gegen die Freiheitlichen sogar in die Sendung „Hohes Haus“. Dort unterstellte sie der FPÖ in einem Interview „Polemik und Hetze“. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV