Aufrufe
vor 2 Jahren

Eine Arbeitskoalition, kein Polit-Experiment!

  • Text
  • Aenderung
  • Parlamentsbeschluesse
  • Route
  • Hofer
  • Wien
  • Chorherr
  • Wahlaufruf
  • Salzburg
Ohne die FPÖ in der Regierung kippt die Kurz-ÖVP nach links wie Merkels CDU

Eine Arbeitskoalition, kein

Nr. 39 . Donnerstag, 26. September 2019 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Skandalserie um ÖVP- Landesrat reisst nicht ab Skandal um Skandal platzt im Gesundheitsressort von ÖVP-Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl auf. Zuletzt ein Millionen-Schaden bei der Vergabe von Reinigungsarbeiten in den Landeskliniken. FPÖ-Landesparteisekretär Andreas Schöppl: „Ein Fall für den Staatsanwalt.“ S. 13 Eine Arbeitskoalition, Foto: FPÖ Salzburg kein Polit-Experiment! Ohne die FPÖ in der Regierung kippt die Kurz-ÖVP nach links wie Merkels CDU S. 2/3 „Balkan-Route“: Ausgeblendet, aber keineswegs geschlossen! Foto: ras.org An der kroatisch-bosnischen Grenze bahnt sich bereits ein neues 2015 an – S. 4 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Für die ältere Generation Falsches Signal Grüner Sumpf Skandal bei Grünen? Die FPÖ hat in der letztwöchigen Sondersitzung des Nationalrats sichergestellt, dass zahlreiche Maßnahmen für ältere Arbeitnehmer und Pensionisten beschlossen wurden. Darunter Maßnahmen, um ältere Arbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt zu bringen. S. 6 Deutschland und Frankreich haben mit ihrer Zusicherung für eine Umverteilung der „aus Seenot geretteten“ illegalen Einwanderer eine Öffnung der Häfen in Italien und Malta für die NGO-Schiffe erreicht. Damit wird der nächste Ansturm übers Mittelmeer provoziert. S. 8/9 Immer mehr Details werden jetzt über den Sinn der „Spenden“ an einen Verein des grünen Wiener Ex-Planungssprechers bekannt. Umso unverständlicher ist aus freiheitlicher Sicht das Schweigen von Rot-Grün in der Bundeshauptstadt zu dem Skandal. S. 11 Auf die Ibiza-Prahlereien folgte Bericht auf Bericht im ORF. Bei dem nun in Wien aufgeplatzen Spendenskandal der Grünen brachte der Staatsfunk zwei dürre Berichte zur Verteidigung des Beschuldigten, ohne jede Eigenrecherche. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV