Aufrufe
vor 2 Jahren

Sicherungshaft für gefährliche Fremde

  • Text
  • Zukunftsreich
  • Gallitzinstrasse
  • Wahlumfrage
  • Bundesheer
  • Entscheidung
  • Interview
  • Sicherungshaft
  • Steiermark
Opposition will Innenminister bei mehr Sicherheit für Österreich im Stich lassen

Sicherungshaft für gefährliche

Nr. 8 . Donnerstag, 21. Februar 2019 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Scheitern von Schwarz-Rot wird immer deutlicher Die steirische Landesregierung bestehend aus ÖVP und SPÖ bewirbt sich gerne als „Zukunftspartnerschaft“. Diese Selbstdefinition steht jedoch in massivem Widerspruch zu ihrer politischen Untätigkeit in der Realität, kritisiert der steirische FPÖ-Klubobmann Stefan Hermann. S. 13 Sicherungshaft für gefährliche Fremde Foto: FPÖ Steiermark Opposition will Innenminister bei mehr Sicherheit für Österreich im Stich lassen S. 2/3 Deutschland: Demokratie als „One-Woman-Show“? Foto: EU Hendryk Broder über das „psychologische Phänomen“ Deutschland – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Sofortmaßnahmen Schockumfrage Rotes Drüberfahren Unzensuriert Österreich wird Sofortmaßnahmen setzen, aber keine verpflichtende Nachrüstung mit elektronischen Abbiegesystemen für Lkw einführen. Dieses Ergebnis verkündete Verkehrsminister Norbert Hofer nach dem „Lkw-Sicherheitsgipfel“ am Dienstag. S. 6 Eine erste EU-weite Umfrage des Europaparlaments sorgte in Brüssel für Aufregung. Die EU-kritischen Parteien wie FPÖ, Lega Nord oder AfD sind stark im Aufwind und könnten zusammen sogar zur zweitstärksten Kraft im EU-Parlament werden. S. 8/9 Mehr als 5.000 Ottakringer wollten eine Bürgerversammlung zum überdimensionierten roten Megaprojekt in der Gallitzinstraße. Doch der rote Bezirksvorsteher lehnte diese Bürgermitsprache mit einem Gutachten der rot-grünen Rathausmehrheit ab. S. 11 Die Internetplattform unzensuriert.at feiert ihren 10. Geburtstag. Anfänglich belächelt, hat sich die Plattform in dem von der politischen und medialen Konkurrenz gefürchteten „blauen Netzwerk“ als unabhängige Informationsplattform etabliert. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV