Aufrufe
vor 2 Monaten

Asylpolitik brachte die Gewalt in die Schulen!

  • Text
  • Toni
  • Verkehrssicherheit
  • Bauordnung
  • Islamisten
  • Stiftungsrat
  • Orf
  • Festung oesterreich
  • Familiennachzug
  • Inflation
  • Benko
  • Wilders
  • Fico
  • Europäische union
  • Wirtschaft
  • Mineraloelsteuer
  • Beinzinpreis
  • Bezahlkarte
  • Volkskanzler
  • Gewalt an schulen
  • Asylpolitik
1.932 Straftaten an Wiener Schulen, 56 Prozent von Nichtösterreichern begangen

Asylpolitik brachte die Gewalt in die

Nr. 21. Freitag, 24. Mai 2024 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Salzburg will Bezahlkarte statt Bargeldleistungen Bargeldleistungen sind ein großer Anreiz für illegale Einwanderer, in Österreich um Asyl anzusuchen. Bayern hat mit der Bezahlkarte für Asylwerber das gestoppt. Für Salzburgs Freiheitliche, so deren Sicherheitssprecher Dominic Maier, die richtige Vorgehensweise, um die illegale Einwanderung zu stoppen. S. 13 Foto: FPÖ Salzburg Asylpolitik brachte die Gewalt in die Schulen! 1.932 Straftaten an Wiener Schulen, 56 Prozent von Nichtösterreichern begangen S. 2/3 Der Volkskanzler kommt: „Mit Euch gegen das System!“ Foto: FPÖ/Alois Endl FPÖ startet mit voller Kraft und viel Herzblut in die Frühjahrsoffensive – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Sprit wird teurer! Hausgemachte Krise SPÖ Wien im Abseits Bitte keine Kritik! Die ÖVP setzt ihre Politik der „hausgemachten Rekordinflation“ unbeirrt fort. Sie will jetzt die Mineralölsteuer auf das Niveau der Nachbarländer anheben. Für die Freiheitlichen der nächste Anschub, um die Inflation auf EU- Rekordniveau zu halten. S. 6 Die Weltwirtschaft wächst heuer dreimal so stark wie die in der EU, nächstes Jahr immerhin noch doppelt so stark. Zu dem Ergebnis kommt die EU-Kommission. Sie will aber trotzdem an der „Klimarettung“ und den Russland-Sanktionen festhalten. S. 8/9 Wiens SPÖ hat die Bundeshauptstadt zum Paradies für illegale Einwanderer und Asylanten gemacht. Jetzt bestätigte Burgenlands SPÖ-Landeschef Doskozil voll inhaltlich die Kritik der Wiener Freiheitlichen an der falschen Asylpolitik der Wiener SPÖ. S. 11 30 der 35 ORF-Stiftungsräte fühlten sich vom FPÖ-nominierten Kollegen Peter Westenthaler auf den Schlips getreten. Der hat nämlich Fehlentwicklungen im Staatsfunk öffentlich aufgezeigt. Das ist im ORF genauso inakzeptabel, wie Kritik am Pandemievertrag. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV